Handy und Smartphone gegen Verlust oder Diebstahl sichern

Tipps zum Handyschutz vor Diebstahl und Verlust

Heutige Mobiltelefone sind eine tolle Sache und äußerst praktisch für den Besitzer. Insbesondere moderne Smartphones übernehmen viele Funktionen eines Computers. Auf dem Smartphone werden neben Telefonnummern und Adressen auch private Fotos, E-Mails, zahlreiche Passwörter, Aktivitäten in sozialen Netzwerken und noch viele andere sensible Daten gespeichert. Man möchte ja in der Regel das volle Potenzial des Smartphones nutzen und alles auf Schritt und Tritt dabei haben.

Wenn das Smartphone verloren geht oder gestohlen wird, ist meist nicht nur ein teures Gerät weg. Auch die sensiblen privaten Daten, die auf dem Handy gespeichert sind können so ganz leicht in falsche Hände geraten und missbräuchlich verwendet werden. Nicht umsonst stehen Smartphones bei Langfingern hoch im Kurs.

Natürlich lässt sich das Risiko das Telefon zu verlieren oder einem Diebstahl zum Opfer zu fallen nie ganz verhindern. Es gibt jedoch einige Möglichkeiten das Handy abzusichern, die privaten Daten vor Missbrauch zu schützen und einem Dieb die Freude an dem gestohlenen Gerät zu nehmen.

Handy und Smartphone gegen Verlust oder Diebstahl sichern

Handydaten für den Notfall notieren


Wenn das Handy gestohlen oder verloren wurde, ist es gut einen Zettel mit den wichtigsten Daten zum Telefon bereit zu halten. Diese sollten Sie Zuhause aufbewahren, damit sie nicht zusammen mit dem Handy verloren gehen. Auf dem Zettel können Sie folgende Notizen machen:

  • Hersteller, Modellbezeichnung und Farbe des Telefons
  • Die eigene Handynummer
  • Kundennummer und Passwort für die Webseite des Netzbetreibers (falls vorhanden)
  • Netzbetreiber-Hotline für die Sperrung der SIM-Karte
  • IMEI-Nummer des Handys / Smartphones

Wo finde ich die IMEI-Nummer? Die IMEI-Nummer ist die 15-stellige Seriennummer des Telefons, die Sie mit der Tastenkombination *#06# (Stern-Raute-Null-Sechs-Raute) abfragen können. Die IMEI-Nummer findet sich normalerweise auch noch einmal auf der Verpackung des Telefons und in den Kaufunterlagen bzw. auf der Rechnung.

Handy mit PIN-Nummer schützen

Stellen Sie ihr Handy so ein, dass es sich nur nach Eingabe einer PIN-Nummer nutzen lässt. Gelangt ihr Telefon in ausgeschaltetem Zustand in die Hand eines Diebes ist die PIN-Nummer eine effektive Hürde, die den Dieb von den Daten auf der SIM-Karte fern hält.

SIM-Karten-Sperre aktivieren

Natürlich kann der Dieb einfach eine andere SIM-Karte einlegen. Doch auch hier gibt es eine Lösung die das Telefon für den Dieb wertlos macht. Viele Smartphones verfügen heutzutage über eine SIM-Karten-Sperre die aktiviert wird, sobald eine fremde SIM-Karte in das Gerät eingelegt wird.

Diebstahlschutz-Apps

Für Smartphones gibt es diverse Diebstahlschutz-Apps mit verschiedenen Funktionen. Einmal installiert und eingerichtet können Sie solche Apps zum Beispiel nutzen um ihr Telefon aus der Ferne zu sperren, sensible Daten zu löschen oder das Telefon zu orten. Einen schönen Überblick über gute Diebstahl-Apps finden Sie hier:

Regelmäßiges Daten-Backup

Um bei einem Verlust neben dem Telefon nicht auch noch wichtige Daten zu verlieren, sollten Sie regelmäßig ein Backup von Adressdaten, Telefonnummern, Fotos und ihrem Terminkalender machen. Fast alle modernen Handys bieten die Möglichkeit die Daten auf einem PC zu sichern oder sie in die Cloud zu übertragen.

Nachfolgend noch ein paar Tipps, mit denen Sie das Risiko eine Handy-Diebstahls etwas minimieren können.

Handy nicht unbeaufsichtigt lassen

Gelegenheit macht Diebe! Besonders in öffentlich zugänglichen Räumen wechselt ein unbeaufsichtigtes Handy schnell den Besitzer. Tragen Sie das Telefon wenn möglich immer am Körper und lassen Sie es nicht unbeaufsichtigt herumliegen. Auch eine unbeobachtete Tasche oder ein Rucksack ist kein Hindernis für einen Dieb.

Handy nicht überall herumzeigen

Für viele Jugendliche ist das Smartphone ein Statussymbol, das zu jeder Gelegenheit vorgeführt werden muss (oft auch unbewusst). Ideal ist dieses Verhalten leider nicht, denn die Zurschaustellung kann bei potentiellen Dieben erst den notwendigen Reiz auslösen sich des Gerätes bemächtigen zu wollen.

Zu dieser Art der Zurschaustellung, die Sie vermeiden sollten, gehören auch Handytaschen die am Gürtel getragen werden. Für professionelle Langfinger und Trickdiebe stellen diese Taschen kein Hindernis dar.

Optionale Handyversicherung

Wie für viele andere Dinge gibt es auch für Handys und Smartphones spezielle Versicherungen. Viele Menschen schließen diese direkt zusammen mit dem neuen Mobilfunkvertrag ab. Eine Versicherung die nach einem Diebstahl für den entstandenen Schaden aufkommt kann durchaus hilfreich sein, ist aber nichts für jeden Geschmack. Lesen Sie hier bald mehr über Vor- und Nachteile von Handyversicherungen.